Call for Papers

book-436507_960_720

Die Zeitschrift ReveLA, realidades y visiones sobre Latinoamérica, gliedert sich in verschiedene, vielfältige Rubriken, die als Plattform für interkulturellen und interdisziplinären Wissensaustausch dienen.

Für die einzelnen Rubriken nehmen wir gerne Beiträge in folgenden Formaten entgegen:

• wissenschaftliche Texte im Umfang von mindestens 2.500 bis höchstens 4.500 Wörtern
• Beiträge zu anderen Themen im „freien Stil“ (Gedichte, Geschichten, Meinungen,
Projektbeschreibungen oder Ähnliches) zwischen 150 und 800 Wörtern
• Fotografien und Bilder mit Beschreibungen

In der Wissenschaftlichen Rubrik finden außerdem in jeder Ausgabe Beiträge zu einem gesonderten Thema Platz. In dieser Ausgabe wird das folgende Thema bearbeitet:

 

Friedensprozesse und Post-Konflikt-Prozesse?

Blickwinkel aus lateinamerikanischen Erfahrungen

 

Im langen Verlauf seiner Geschichte sahen die lateinamerikanischen Gesellschaften sich in einen Wirbel von kriegerischen Konflikten verstrickt, interne und externe, die -neben anderen Faktoren- durch Revolutionen, Staatsstreiche, Diktaturen und Bürgerkriege verursacht wurden. Die Spuren, die diese Ereignisse hinterlassen haben, sind auch noch in den nachfolgenden geschichtlichen Momenten angelegt, in denen die Rekonstruktion der Erinnerung, die Prozesse der Aussöhnung, des Vergebens und Vergessens, die Strafprozesse gegen die  Täter_innen, die Schritte zu sozialen Reformen und die Konstruktion und Rekonstruktion einer nationalen Identität eine entscheidende Rolle spielen.

 Im Rahmen dieser Post-Konflikt-Situationen ist die begriffliche Reflexion von „Frieden“ unbedingt notwendig, weil er häufig und für gewöhnlich als Abwesenheit eines bewaffneten Konflikts verstanden wird, allerdings auch als Konstruktion von gerechteren und gleicheren Gesellschaften verstanden werden könnte. Was bedeutet Frieden im Kontext Lateinamerikas?

Wie werden Friedensprozesse in Lateinamerika aufgebaut? Wie interpretieren die verschiedenen gesellschaftlichen Akteur_innen die Post-Konflikt-Prozesse? Welche neuen Positionen nehmen diese Akteur_innen ein? Welche Ausdrucksformen und Initiativen entstehen ausgehend von diesen Prozessen? Welche Veränderungen werden bewirkt, welche Kontinuitäten halten an? Welche Lehren und Konsequenzen lassen sich aus dem Ende eines Konflikts ziehen?

Call for Pictures

Die Revista ReveLA ist auf der Suche nach euren Bildern, Fotografien und Designs für die Titelseite unserer nächsten Ausgabe!
 
Schickt eure Bilder inklusive Beschreibung (Künstler/Fotograf, Titel, Datum, Technik in höchstmöglicher Qualität bis zum 12. jun.2017 an revela.viena@gmail.com
 
Optional kann auch ein kurzer beschreibender Text beigefügt werden. Wir freuen uns auf eure Einsendungen!
 

Deadline: 12. Juni 2017 

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK

2 Gedanken zu „Call for Papers

  1. Great Topic … Pero de donde puedo optener el manual del estilo con las reglas de citaciónes, bibliográfia, reglas de editar tablas y imágines (graficos) etc. Que es el formato de entregar del artículo (doc.) ?
    Y la forma de entregarlo, se dice „drag and drop…“
    Me avisan porfa
    Saludos
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *