How colombian provinces voted

A Controversial Path to Peacebuilding – Jovhanna Tovar

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, [:es]Edición #7[:][:de]Ausgabe #7[:]

Jovhanna Tovar beschreibt in ihrem Beitrag die Problematiken, Hürden und Hindernisse des Friedensprozesses in Kolumbien am ausgewählten Fall des aktuellen Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und der größten Guerillaorganisation des Landes, der FARC ( Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia).

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
IMG_3562-1

El Acuerdo de Paz en Colombia: una perspectiva de género – Tatiana Giraldo Liévano

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, [:es]Edición #7[:][:de]Ausgabe #7[:]

Tatiana Giraldo* widmet sich einer ungeheuer relevanten, oft vernachlässigten Dimension asymmetrischer Machtverhältnisse im Rahmen von Friedensprozessen, nämlich dem genderspezifischen Ausschluss von Frauen und der Rolle der geschlechterräumlichen Trennung des Öffentlichen und des Privaten in diesem Zusammenhang.

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
Außenansicht der neuerrichteten Anlage in „Olimpo“ mit dem Motto „Memoria-

Politiken der Angst, der Trauer und des Erinnerns in Argentinien – Gregor Seidl

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, [:es]Edición #7[:][:de]Ausgabe #7[:]

Gregor Seidl beschäftigt sich auf einer affekttheoretischen Grundlage mit den Prozessen des staatlichen Terrors seitens der in den 1970er Jahren regierenden Militärdiktatur Argentiniens, und mit den Möglichkeiten einer Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit sozialer Bewegungen durch Politiken der Trauer und des Erinnerns.

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
la canción protesta latinoamericana en la voz de mujeres (604x800)

La “canción protesta” latinoamericana en la voz de mujeres Javier Bru Peral

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, [:es]Edición #6[:de]6. Ausgabe[:]

(Español) La “canción protesta” latinoamericana en la voz de mujeres
Javier Bru Peral

Javier Bru Peral propone un recorrido por las cantantes latinoamericanas en su lucha contra las sumisiones políticas y los sometimientos sociales. Su trabajo contextualiza la música y la voz de las mujeres en la historia reciente de América Latina y analiza las transformaciones de la “canción protesta”, resaltando el rol social de mujeres artistas y de conceptualizaciones feministas en las transformaciones socio-políticas.

Javier Bru Peral ermöglicht einen Blick auf lateinamerikanische Sängerinnen und ihren Kampf gegen soziale und politische Unterdrückung. Seine Arbeit stellt die Musik und die Stimme der Frauen im Kontext der lateinamerikanischen neueren Geschichte dar und analysiert die Veränderungen der „Protestmusik“, wobei die Rolle von Künstlerinnen und feministischen Konzeptualisierungen in Transformationsprozessen im Mittelpunkt steht.

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
IMG_0034 - recortada

Algunos aportes de la teoría feminista a la investigación descolonizadora

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, [:es]Edición #6[:de]6. Ausgabe[:]

Algunos aportes de la teoría feminista a la investigación descolonizadora Marisol Garcés Vergara
Marisol Garcés Vergara dedica su trabajo a la reflexión epistemológica, ética y política en los ámbitos de las ciencias sociales, cuestionando paradigmas impuestos y normalizados desde el patriarcado, el colonialismo, el capital y el racismo. Esa reflexividad, -entendida como una categoría en disputa y en construcción-, resalta los aportes teóricos desde el feminismo para “hacer ciencia” desde la subalternidad y para la transformación.

Marisol Garcés Vergara führt in ihrer Arbeit epistemologische, ethische und politische Überlegungen im Rahmen der Sozialwissenschaften aus und hinterfragt normalisierte Paradigmen im Patriarchat, Kolonialismus, Kapital und Rassismus. Diese Reflexivität, -in sich auch eine umstrittene Kategorie in Konstruktion-, hebt die theoretischen Abhandlungen des Feminismus hervor und fordert zur wissenschaftlichen Arbeit aus und für das „Anderssein“ und die Transformation.

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
mull-sandy-bay

Karibisches Urlaubsparadies?

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, Edición #5

Auswirkungen des Tourismus auf die Insel Roatán, Honduras Therese Thaler befasst sich in ihrem Artikel mit dem Zusammenhang zwischen touristischen Konjunkturen, politischen Schutzstrategien und  der ökologischen Integrität der Riffbestände vor der Küste der zu Honduras gehörenden Insel Roatán. Download: karibisches-urlaubsparadies Compartir/Teilen

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK

Climate Change & Agriculture in Latin America

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, Edición #5

– Possible Climate Change Impacts on Agro-Ecological Regions of Latin America Christoph Eckart Christoph Eckart widmet sich  im Rahmen einer Synopse von klimawissenschaftlichen und agrarwirtschaftlichen Daten der Frage, welche Implikationen der globale Klimawandel auf die Nahrungsmittelproduktion der verschiedenen Klimazonen in Lateinamerika hat. Download: climate-change-agriculture-in-latin-america Compartir/Teilen

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK
3

Bioethanol in Brazil “Development of the Industry and its Impact on Farming Families in Brazil”

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, Edición #5

Alexandro Aguilar Zisler erörtert die historischen Bedingungen sowie die gesellschaftlichen und ökologischen Folgen des brasilianischen Bioethanol-Programms, das auch Teil eines problematischen globalen Agrartreibstoffkomplexes ist.   Download: bioethanol-in-brazil Compartir/Teilen

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK

Abya Yala entre la profecía y la exuberancia. Juan Pablo Gerez Haded*

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, Edición #5

Einen wichtigen Beitrag zur Frage, wie sehr sozial-ökologische Beziehungen bzw. Naturverständnisse in Lateinamerika durch die anhaltende Kolonialität von Wissensordnungen und epistemologische Gewaltverhältnisse geprägt sind, liefert Juan Pablo Gerez Haded in seiner Analyse der Kontinuität von ausbeuterischen Naturverhältnissen in den aufeinanderfolgenden Phasen neoliberaler und post-neoliberaler, „progressiver“ lateinamerikanischer Regierungen. PDF Download: abya-yala-entre-la-profecia-y-la-exuberancia Compartir/Teilen

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK

5. Ausgabe Zeitschrift ReveLA (7.2016)

Veröffentlicht am 2 KommentareVeröffentlicht in [:es]Científica[:de]Wissenschaft, Edición #5

Revista ReveLA #5 ISSN 2414-228X Nachhaltige Lebensweisen? Zur Vielfalt sozio-ökologischer Verhältnisse in Lateinamerika. In unserer aktuellen Ausgabe freuen wir uns nun wieder eine Vielzahl an Beiträgen unterschiedlicher Art zu präsentieren. In unserer wissenschaftlichen Rubrik erscheinen diesmal Texte rund um die zentrale Fragestellung „Nachhaltige Lebensweisen? Zur Vielfalt sozio-ökologischer Verhältnisse in Lateinamerika“. Weiter lessen hier Die Zeitschrift Compartir/Teilen

Compartir/Teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on VK